Neue Aare-Strategien mit bis zu 60 % Aktienanteil

    Mit einer Wertschriftenlösung für Ihre Säule 3a oder Ihr Freizügigkeitsguthaben können Sie im Vergleich zu einer Kontolösung von einem längerfristig grösseren Renditepotenzial profitieren.

    Die Aare-Strategien setzen die Anlagebedürfnisse der Vorsorge-kunden ausschliesslich mit ETF (exchange traded funds) um.

     

    Dabei kamen bisher je nach Risikofähigkeit und Risikobereitschaft

    der Kunden Strategien zum Einsatz, welche  im Durchschnitt zu 20 %,

    35 % oder 45 % in Aktien investierten. Der Erfolg gibt uns Recht: Punkto Performance sind die seit Anfang 2015 angebotenen Aare-Strategien ganz vorne dabei.


    Im anhaltend tiefen Zinsumfeld wuchs bei unseren Vorsorge-Anlegern vermehrt das Bedürfnis nach möglichst hohen Aktienanteilen . 

     

    Die Hypothekarbank Lenzburg, Vermögensverwalterin und Depotbank der Aare-Strategien , lanciert deshalb per 01.01.2018 zusätzlich die beiden neuen Strategien Aare 55 Standard und Aare 55 Passiv.

    Die beiden neuen Produkte machen von den «erweiterten Anlagemöglichkeiten» gemäss Art. 50 Abs. 4 BVV 2 Gebrauch.

     

    Der vergleichsweise hohe Aktienanteil von durchschnittlich 55 % (maximal 60 %) trägt dem typischerweise langfristigen Anlage-horizont des Vorsorgekapitals Rechnung. Für Kunden mit hoher Risikobereitschaft und -fähigkeit erhöht sich mit den beiden

    neuen Strategien das Renditepotenzial massgeblich gegenüber traditionellen Vorsorgelösungen.

     

    Haben Sie Fragen zu den neuen Aare-Strategien 55? Wir beraten

    Sie gerne!


    Close